Arlette Gruoner digital dialogues

Arbeiten kann cool sein!

A: Ich kann das Wort Agilität nicht mehr hören.

D: Ich auch nicht.

A: Ach…

D: Es wird zu oft missbraucht. Die Menschen bekommen einen Workshop, ein paar Tools aufs Auge gedrückt und sind völlig überfordert.

A: Wie kann man das lösen?

D: Lust machen auf Schnelligkeit, Kreativität und Beweglichkeit. Wenn man das mit einem fixen Budget hinbekommen will – so jetzt seid mal ein paar Wochen agil – geht das nicht. 

A: Wieso?

D: Agil ist schnell und experimentell. Man stellt Fragen, kennt aber noch keine Antworten. Will neue Räume bespielen. Wenn ich das sofort begrenze, wächst nichts. Google entwirft täglich 100 neue Ideen mit Inkubatoren. Weiß vorher nicht, wohin das geht. 

A: Die Unternehmen haben eben ihr operatives Tagesgeschäft und keine Zeit und Raum für Experimente.

D: Genau das ist die Denke, auf den Punkt gebracht. Selbst schuld, die mutigen Anderen werden die lachenden Sieger sein.

A: Ich habe das Gefühl, dass die Art der Arbeit, die Prozesse, die Veränderungen, viele stressen, belasten, nerven. Sie wollen einfach weiter einen guten Job machen.

D: Die Realität ist leider, dass viele von ihrem aktuellen Job genervt sind, von dem System, das ihnen keine Freiräume lässt, begrenzte Aufstiegschancen, das Bürogehabe, das keinen Sinn ergibt, das System, das Leistung und Kreativität nicht fördert. 

A: Und all das kann ein digitaler agiler Change mit einem Zauberstab bringen?

D: Wenn man es richtig macht, ja. Einzelne müssen mehr Verantwortung übernehmen, werden dafür belohnt. Jeder muss sich ändern, das ist erstmal mühsam. Es wird am Ende vielmehr Spaß machen, in großen Teams zu arbeiten, wo die eigenen Stärken endlich voll und ganz zum Tragen kommen.

A: Hört sich an, als ob Arbeit Spaß machen könnte.

D: Stell dir vor, es gibt viele offene Räume, in denen sich jeder, seine Fähigkeiten und Ideen einbringen kann, es einen lebendigen Austausch gibt. Wo kein Chef das Recht hat, die Dinge zu bewerten. Das entscheidet jedes Team für sich, bewertet allerdings nicht, verbessert nur. 

A: Viele Strukturen sind starr, wenngleich die Menschen viel Potential haben.

D: Genau. Stell dir vor, du hast ein Problem mit deinem Computer in der Firma, läufst durch verschieden bunte offene Räume mit sich austauschenden Menschen und landest beim Help Desk, der dein Problem sofort löst.

A: Hört sich cool an.

D: Arbeiten kann cool sein!

0 Kommentare